Unser mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt

Ausrichtung des Schwerpunkts

Seit dem Schuljahr (2006/07) gibt es am Albert-Schweitzer-Gymnasium einen neuen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Nach dem großen Erfolg im ersten Jahr, in dem interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen die Möglichkeit hatten, an einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen, in der u.a. Hühnereier ausgebrütet und Wasserraketen gebaut wurden, wurde das Angebot in diesem Jahr erweitert. Die Arbeitsgemeinschaft Naturwissenschaften wird nun für die Klassen 9-13 angeboten und steht in diesem Schuljahr unter dem Motto Astronomie. In diesem Rahmen sind neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen und dem Basteln von Sternkarten auch Beobachtungen mit verschiedenen Teleskopen geplant, welche nach einer Kooperation mit der Studentischen Arbeitsgemeinschaft Astronomie der Technischen Universität Kaiserslautern (SAGA) zur Verfügung stehen. Weiterhin soll ein Besuch im Planetarium Mannheim erfolgen.

Neben der Erweiterung der Arbeitsgemeinschaft Naturwissenschaften gibt es seit dem Schuljahr (2007/2008) einen verpflichtenden naturwissenschaftlichen Unterricht in den 7. Klassen. Aufbauend auf dem Physik-, Chemie- und dem Biologieunterricht der 5. und 6. Klassen soll den Schülerinnen und Schülern ein Zugang zu den Arbeitstechniken der Naturwissenschaften gegeben werden. Die Schüler lernen dabei, z.B. durch Basteln einer Lochkamera, Mikroskopieren einer Zwiebelhaut oder Herstellen von Styropor, den Umgang mit wissenschaftlichen Techniken. Da für dieses Fach keine versetzungsrelevante Note gegeben wird, können die Schülerinnen und Schüler sich ohne Angst und Stress den ihnen gestellten Aufgaben widmen.