Wir legen großen Wert auf musische Erziehung

Wir sind eines der wenigen Gymnasien in Rheinland-Pfalz mit einem musikalischen Schwerpunkt (seit 1985)

Alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen haben drei Stunden Musik pro Woche, d. h. eine zusätzliche Musikstunde. Ab der 7. Klasse können sie freiwillig - ohne ihre Klassen zu verlassen - an musikalischen Intensivkursen teilnehmen. Die Schule verleiht auch verschiedene Orchesterinstrumente an die Kinder, die ein solches Instrument lernen wollen. In jedem Schuljahr veranstalten unsere Musiker ein Adventskonzert in der Martinskirche und ein Frühjahrskonzert in der Fruchthalle. Daneben gibt es viele kleinere Veranstaltungen wie z. B. das Sommerfest der Intensivkurse und auch öffentliche Auftritte.

Wir haben folgende Ensembles:

·             Unterstufenchor

·             Schulchor (7. - 13. Jahrgangsstufe)

·             Kammerchor

·             Schulorchester

·             Big Band

 

Das Fach Musik am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Als Gymnasium mit musikalischem Schwerpunkt haben wir folgende Zusatzangebote:

 

·             Verstärkter Musikunterricht in der Orientierungsstufe (drei statt zwei Stunden pro Woche)

·             Instrumental - AG für die Orientierungsstufe

·             Musikalische Intensivkurse ab Klasse 7

·             Leistungskurse Musik in der Oberstufe

·             Ein besonders umfangreiches und immer gesichertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften wie z. B. verschiedene Chöre, Big Band und Orchester

 

Musikunterricht heißt “musikalisch handeln” und “anschaulich lernen”

 

Musikhören und Musikmachen gehört bei Kindern und Jugendlichen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Schon früh sind Musikgeschmack, persönlicher Stellenwert der Musik und der Umgang mit ihr individuell ausgeprägt. Neue Erfahrungen mit Musik, mit verschiedenen Epochen und Kunstrichtungen erweitern den Horizont. Das Lernen im Musikunterricht erfolgt handlungsorientiert und gibt musikalischer Gestaltung breiten Raum.

 

Der Musikunterricht trägt darüber hinaus durch musikalisch - künstlerische Beiträge im Rahmen schulischer Konzertveranstaltungen zur Entfaltung und Bereicherung eines eigenständigen kulturellen Lebens an der Schule bei.

 

Konkrete Ansatzpunkte des Unterrichts sind:

 

·             Singen und Musizieren

·             Hören und Analysieren

·             Umsetzung der Musik in andere Ausdrucks- und Darstellungsbereiche wie Bewegung und Rhythmik

·             Umgang mit bekannten und fremden Musikkulturen

·             Umgang mit dem musikalischen Fachvokabular

 

Der Musikunterricht in der Orientierungsstufe

 

Der Musikunterricht in den genannten Klassen ist, wie schon erwähnt, am Albert-Schweitzer-Gymnasium um eine auf drei Stunden pro Woche erweitert.

 

Musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten werden allen Schülerinnen und Schülern gleichermaßen vermittelt.Dazu steht u. a. der Keyboard-Raum mit 30 Instrumenten zur Verfügung. Er dient dazu, die Methode des Klassenmusizierens zu erlernen und Musik praktisch und theoretisch zu verstehen. Das primäre Ziel ist hier also nicht das Erlernen des Keyboard-Spiels. In den musikalischen Arbeitsgemeinschaften der 5. und 6. Klasse, dem Chor und der Instrumental - AG, gibt es für diese Alterstufe zusätzliche musikalische Betätigungsmöglichkeiten. Besondere Vorkenntnisse sind für den Musikunterricht nicht erforderlich; musikinteressierte Schülerinnen und Schüler können aber besonders gefördert werden. Für das Erst-Erlernen eines Instruments stehen den Kindern an unserer Schule zahlreiche Leihinstrumente zur Verfügung.

 

Die musikalischen Intensivkurse der Klassen 7 – 10

 

Das zusätzliche Unterrichtsangebot wird ab der 7. Klasse fortgeführt durch die Einrichtung von musikalischen Intensivkursen, unsere

 

„Musik-Werkstatt 7, 8, 9 und 10“.

 

Die Kurse werden klassenübergreifend zusammengestellt und dienen der besonderen Förderung musikbegabter und musikinteressierter Kinder über den normalen Unterricht hinaus. Die Leitung liegt in den Händen von Frau Rosemann-Klinner, einer diplomierten Musik- und Tanzpädagogin, die auch außerhalb des ASG in diesem Bereich tätig ist.

 

Der Lehrplan der Musik-Werkstatt wurde von unseren Musik-Lehrkräften entwickelt und beinhaltet folgende Schwerpunkte:

 

Musik - Werkstatt   7

Music in Motion

Musik - Tanz - Spiel - Gesang

Musik - Werkstatt   8

Andere Länder - andere Töne

Einführung in die Welt der Rhythmen

Musik - Werkstatt   9

Am Puls der Zeit

Praxis und Theorie afrikanischer Musik

Musik - Werkstatt 10

Von der Improvisation zur

Komposition

Umsetzung und Verwirklichung eigener musikalischer Ideen

 

Die Schülerinnen und Schüler haben zusätzlich die Möglichkeit am kursübergreifenden Begleitprogramm teilzunehmen, das aus Workshops mit unterschiedlicher Ausrichtung (z. B. afrikanisches Trommeln, Modetänze), Exkursionen (z. B. Musikmesse Frankfurt) und gemeinsamen Konzertbesuchen besteht. Alle Werkstatt-Kurse präsentieren sich auf einem eigenen Fest am Ende des Schuljahrs.

 

Die Musiklehrerinnen und -lehrer sprechen mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen über die Bedingungen für die Zulassung zu diesen Kursen: Gute Leistungen in Musik, das Erlernen eines Instruments und die Teilnahme an musikalischen Ensembles sind Voraussetzung. Die Empfehlung der Schule wird den Eltern vorgelegt.

 

Die Leistungs- und Grundkurse in der Oberstufe

 

Ziel dieser Kurse ist es, intensive Kenntnisse zu erwerben, durch Musizieren und Analysieren, durch künstlerische Gestaltung im Unterricht und in der Öffentlichkeit, durch Anknüpfungspunkte über das Fach hinaus Musik als Kulturgut kennen zu lernen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, am kulturellen Leben sachkundig teilzuhaben und Musik zur Bereicherung und Vertiefung der eigenen Lebensgestaltung zu nutzen. Gegenstand des Fachs ist eine Kunst, die durch Handeln, Hören, Nachvollziehen und Umsetzen erlebt wird. Das Fach ist aber auch wissenschaftlichen Methoden zugänglich, leistet seinen Beitrag zur Studierfähigkeit und verbindet so künstlerisch-praktische und wissenschaftliche Anforderungen. Der Unterricht wird auf den Säulen Musikpraxis, Musikgeschichte und Projektarbeit aufgebaut.

 

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an die Musiklehrerinnen und Musiklehrer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums und an die Leiterinnen und Leiter der musikalischen Arbeitsgemeinschaften und Intensivkurse.