Chor der 7.-13. Jahrgangsstufe

Der Chor der 7.-13. Jahrgangsstufe findet schon seit Jahrzehnten mittwochs in der 6. Stunde statt. Die Teilnehmerzahl wuchs in den letzten zwei Jahrzehnten kontinuierlich auf 250 Sängerinnen und Sänger an, was natürlich eine ganz besondere Herausforderung für alle darstellt. Auch Mitglieder des Lehrerkollegiums gliedern sich immer wieder gern in die Reihen der Sängerinnen und Sänger ein. Geleitet wird der Chor von zwei ausgebildeten Chorleitern mit entsprechender Gesangsausbildung, nämlich von Monika Schmitt und Peter Leister.

Dies ermöglicht eine straffe Chorarbeit, in der sich Gesamtproben mit parallel ablaufenden Einzelstimmproben abwechseln. Jedes neue Mitglied unterzieht sich einem Vorsingen.

Chorarbeit im 1. Halbjahr

Der Chor arbeitet jeweils im ersten Halbjahr an kirchenmusikalischen Werken, die im Rahmen der beiden Adventskonzerte in der St. Martins-Kirche gesungen werden.

Zu den Highlights  der letzten  Jahre gehören die „Deutsche Weihnachtsmesse“ von Joseph Acs, das Offertorium pastorale op. 155 „Exsulta filia Sion“ von Carl Czerny und die Choralkantate „Vom Himmel hoch“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Chorarbeit im 2. Halbjahr

Im zweiten Halbjahr wendet sich die Chorarbeit stärker den Gebieten Pop, Jazz, Rock, Folklore und Musical zu. Zur Vorbereitung des großen Sommerkonzertes in der Fruchthalle nehmen fast alle Sängerinnen und Sänger an einer dreitägigen Musikfreizeit in der Jugendherberge „Burg Altleiningen“ teil. Dort kann unter optimalen Bedingungen, frei vom sonstigen 45-Minuten-Rhythmus gearbeitet werden. Durch die Kooperation mit den Chorleiterinnen des Unterstufenchores stehen in dieser Freizeit für den Großen Chor vier Chorexperten zur Verfügung, so dass hier auch das Angebot von Stimmbildungsgruppen gemacht werden kann.

Auf dem Programm der letzten Fruchthallenkonzerte standen anspruchsvolle Chorarrangements von ABBA, STING, die Musicals „West Side Story“ und „Jesus Christ Superstar sowie eine beeindruckende Präsentation von „Sing Africa, sing“, bei der der große Chor, begleitet von afrikanischen Trommeln, seine Chorsätze auswendig und sich dazu bewegend vortrug.

Der Chor des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ist ein in der Schullandschaft einzigartiges Ensemble, das sowohl Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen und Jahrgängen als auch Mitglieder des Lehrerkollegiums zu einem homogenen und stimmgewaltigen Klangkörper vereint.