Die Theater-AG 5-7 präsentiert:

Waldlauftag 2016

Unser diesjähriger Waldlauftag findet am

Mittwoch, den 25.05.2016

statt. Auch dieses Jahr sind Sie herzlich eingeladen, an einem der Läufe teilzunehmen. Wieder werden drei Streckenlängen angeboten, bei denen Sie mitlaufen können:

[...weitere Informationen und die Meldebögen finden Sie hier...]

 

Schwung in die Fruchthalle gebracht

In der bis auf den letzten Platz gefüllten  Fruchthalle fanden am Dienstag und Mittwoch die Frühjahrskonzerte des Albert-Schweitzer-Gymnasiums statt. Mit ihrem von Musical über Jazz bis hin zu Klassik reichenden, mit großer Begeisterung dargebotenen Programm sorgten die  jungen Musikerinnen und Musiker Schwung für einen kurzweiligen Abend.

Den Anfang machte traditionell das Vororchester (Leitung: Johannes Pardall), das sich unter anderem mit der Ouvertüre zu Rossinis „Barbier von Sevilla“ kein einfaches Werk ausgesucht hatte, aber diese Aufgabe gekonnt meisterte.

Die perfekt aufeinander eingespielte Big Band (Leitung: Harry Geib) präsentierte sich mit enormer Spielfreude und begeisterte das Publikum mit großartig abgestimmten Soli und sattem Glenn-Miller-Sound bei ihrer Darbietung des Klassikers „Pennsylvania 6-5000“.

Sehr abwechslungsreich war die Darbietung des Chors der Orientierungsstufe (Leitung: Patrick Buttmann) mit einer Suite aus dem Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“.

Nach der Pause sorgte das Orchester (Leitung: Holger Stodtmeister) mit Glucks Furientanz aus der Oper „Orpheus und Eurydike“ sowie der Peer-Gynt-Suite Nr. 1 für Gänsehaut. Nach dem letzten Satz, „In der Halle des Bergkönigs“, gab es Zugaberufe. 

Beschwingt, leise, experimentell - so lässt sich das Programm des Kammerchors (Leitung: Monika Schmitt) beschreiben, der einmal mehr seine große Bandbreite sowie sein hohes Maß an Perfektion unter Beweis stellte.

Den Höhepunkt des Abends bildete zum Abschluss der Chor der 7. bis 12. Jahrgangsstufe (Leitung: Monika Schmitt und Peter Leister), der - ein Novum - gemeinsam mit der Combo die Bühne betrat und mit bekannten Jazzstandards einen herausragenden Schlussakzent setzte.

Die originell  choreographierten Tanzeinlagen (Lea Siegfried und Daniel Korz) illustrierten die beschwingte Songauswahl nebst Gesangssoli  (Noah Machunze, Johannes Neumahr) ausdrucksstark.

Hinter den Kulissen und teilweise auch auf der Bühne waren die zahlreichen, teilweise erstaunlich jungen Helfer von Technik-AG und ASG-TV am Werk, die mit dazu beitrugen, diesen Abend zu einem rundum gelungenen Ereignis zu machen.

Mit der Zugabe „I did it my way“  wurde das Publikum beschwingt in die milde Frühlingsnacht entlassen.

Stefanie Schmoll

CERTAMEN RHENO-PALATINUM

Nora Taufertshöfer, MSS 12 (LK Latein)

hat im landesweiten Latein-/Griechisch-Wettbewerb CERTAMEN RHENO-PALATINUM in der zweiten Runde des Wettbewerbs schöne Erfolge errungen:

  • Herzog-Wolfgang-Preis für die Hausarbeit Latein (zweite Runde)
  • Teilnahme an der dritten Runde (Kolloquium) als eine von acht Teilnehmern in Rheinland-Pfalz;
  • Möglichkeit der Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes (drei Stipendien)

Wir gratulieren ihr herzlich zu diesem Erfolg!

Fachschaft Latein

 

"Arbeit im Dienst der Liebe"

Volker Tinti schenkt dem ASG einen Original-Brief von Albert Schweitzer 

Der Kaiserslauterer Künstler Volker Tinti hat dem Albert-Schweitzer-Gymnasium  ein wertvolles zeitgeschichtliches Geschenk vermacht. Im Privatbesitz von Volker Tinti befand sich ein handschriftlicher Brief von Albert Schweitzer an Friedel Zittel aus dem Jahr 1957. Am 29.3.1957 schreibt Albert Schweitzer aus Lambaréné - Gabon, in Französisch Aequatorialafrika, einen Brief an die Patentante von Volker Tinti, die 1919 Kindermädchen von Schweitzers Tochter Rhena Schweitzer-Miller  in Königsfeld gewesen ist. Albert Schweitzer schreibt in diesem Brief:

[...weiterlesen...]

 

Jahresbericht 2014

Der Jahresbericht (Nr. 79), der das Kalenderjahr 2014 am ASG eindrucksvoll dokumentiert, ist für 7,90 € im Sekretariat erhältlich.

 

Nachhilfebörse

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab sofort findet ihr auf der Stellwand im Gang zur Cafeteria im A-Bau eine Nachhilfebörse, bei der ihr entweder Nachhilfe anbieten oder anfordern könnt.

Eure SV