"Clips for Europe" - Jugenddelegationen produzieren Kurzfilme

"Anfang Mai treffen sich mehrere Jugenddelegationen aus Brandenburgs Partnerstädten in der Begegnungsstätte Schloss Gollwitz. Mit dabei sind Gruppen aus Ivry-sur-Seine (Frankreich), Magnitogorsk (Russland) und Kaiserslautern. Hinzu kommt eine Jugendgruppe der Kommune Ballerup (Dänemark), die bereits seit einigen Jahren freundschaftliche Beziehungen zu Brandenburg an der Havel pflegt sowie Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums und des von Saldern-Gymnasiums."

Wir freuen uns sehr, dass 8 Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums beim Projekt "Clips for Europe" unserer Partnerstadt Brandenburg an der Havel dabei sein können.

Zur Mitteilung im Online Portal für Brandenburg an der Havel klicken Sie bitte [hier...]!

 

Griechen unterwegs...

Ein „Betriebsausflug“ der Fachschaft Griechisch, der allen Lehrern und Schülern, die sich mit dieser Sprache befassen,  eine kleine Belohnung bietet, fand auch in diesem Jahr statt, nachdem 2016 schon ein Museums- und Zoobesuch in Frankfurt angeboten wurde. So fuhr man als diesjährige Aktion am 14. März mit 65 Personen, darunter Frau Wack, Herr Barkowski und Herr Ehrmann, nach Saarbrücken, um die dortige Adaption von Euripides´ Medea in der Alten Feuerwache anzusehen. „Medea – Das arglose Mädchen“ wurde von Christian Klees im Projekt „Theaterwerkstatt Antike“ mit Studierenden der Universität des Saarlandes inszeniert.

den gesamten Artikel lesen Sie [hier...]!

Zoe Nicolai

Wir sind Europaschule! Feierliche Übergabe des Zertifikats in Mainz

Am Mittwoch, 01. März 2017, sind in Mainz elf Schulen des Landes Rheinland-Pfalz mit dem Zertifikat „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ ausgezeichnet worden. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Kaiserslautern ist das erste Gymnasium in der Stadt und im Landkreis, das diese Auszeichnung erhalten hat.  In Anwesenheit des Bildungsstaatssekretärs Hans Beckmann sowie der Europa-Staatssekretärin Heike Raab fand die feierliche Übergabe des Zertifikats in Mainz statt, zu der eine Delegation der Schulgemeinschaft angereist war (Schulleiterin Eva Wenzel-Staudt, Schulsprecherin Bernadette Ohly, Personalratsvorsitzender, Mitglied der Arbeitsgruppe Europaschule Kim Barkowski, SEB – Vertreterin  Christiane Schwarzer, Vertreter der Stadt Kaiserslautern – Referatsleiter Schulen Peter Krietemeyer).

[...weiterlesen]                       

zur Pressemitteilung der Stadt Kaiserslautern bitte [hier klicken]

 

Workshop der Technik-AG: Professionelle Licht- und Tontechnik

Samstag, den 4. März 2017

 Unter dem Motto „wir machen’s wie die Profis“ wurden die Schülerin (sic!) und die Schüler der Technik-AG einen ganzen Samstag mit ihren Lehrern Patrick Buttmann und Holger Stodtmeister von Tobias Prast gecoacht. Tobias Prast ist Meister für Veranstaltungstechnik, er betreut auf internationaler Ebene Konzerte und Großevents. Ein großer Glücksfall für das ASG ist es, dass Herr Buttmann, der Tobias Prast aus seiner Münchner Zeit noch kennt, ihn für diesen Workshop gewinnen konnte.

Der Vormittag startete mit einer Lektion in Tontechnik: Nach einer theoretischen Einweisung in das Mischpult wurde das aufgefrischte und neuerworbene Wissen gleich in die Praxis umgesetzt: die Workshopteilnehmer bildeten eine Band, die dann abgenommen und gemischt wurde. Besonders wurde das Mikrophonieren und Abmischen des Drumsets durchgegangen – hier konnte Tobias Prast wertvolle Praxistipps geben. Und ganz wichtig: alle Teilnehmer übten, wie man ein Kabel materialschonend wickelt!

Nach dem wohlverdienten Mittagsimbiss stand Herr Prasts besondere Spezialität auf dem Programm: Lichttechnik. Intensiv diskutierten die Teilnehmer Fragen der Bühnenausleuchtung, loteten die Möglichkeiten der Lichtanlage aus und probten die Ausleuchtung von Personen auf der Aula-Bühne des ASG. Für alle war erstaunlich, wie viele Aspekte bei der Theaterausleuchtung zu beachten sind!

Mit diesem Workshop ist die Technik-AG bestens gerüstet für die großen Aufgaben, die ihr dieses Schuljahr noch bevorstehen: Die Konzerte in der Fruchthalle am 22. und 23. Mai, die Aufführungen der großen Theater-AG am 22., 23. und 26. Juni und ganz besonders das Kindermusical „Das Gespenst von Canterville“, das am 7., 8. und 9. Juni im Studio des SWR in der Fliegerstraße vom Unterstufenchor und der kleinen Theater-AG aufgeführt wird. Hier wird die Technik-AG in einem ihr noch völlig unbekannten Raum agieren müssen; eine herausfordernde Aufgabe für unsere jungen Ton- und Veranstaltungstechniker.

 

Simon Scheidel ist Stadtsieger im Vorlesewettbewerb!

Am 11.2.2017 war das ASG Ausrichter des Vorlesewettbewerbs auf Stadtebene. Dieser Wettbewerb, der immer an der Schule des Vorjahressiegers ausgetragen wird, fand nun zum zweiten Mal in Folge an unserer Schule statt. Leonard Rüth (7a), der Vorjahressieger, durfte in diesem Jahr die Jury verstärken. 

Teilnehmer waren die Schulsieger der Kaiserslauterer Gymnasien, Gesamtschulen und der Paul-Gerhard-Realschule. Für das ASG ging Simon Scheidel (6a) an den Start. Er las eine sehr lustige Textstelle aus dem Buch von Andreas Steinhöfel „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ vor. Nach dem ersten Durchgang konnte sich die Jury noch nicht auf einen Sieger einigen und so mussten Simon und eine weitere Schülerin ins „Stechen“. Beide lasen einen unbekannten Text vor. Nach einer kurzen Juryberatung stand das Ergebnis fest: Der Stadtsieger 2017 heißt Simon Scheidel!

Wir gratulieren Simon zu seiner tollen Leistung und drücken ihm für den Bezirksentscheid ganz fest die Daumen!

 

Auf den antiken Spuren eines aktuellen Themas - ein Vortrag von Professor Riemer für unsere Lateiner und Griechen

Am Mittwoch, den 1. Februar, hatte das Albert-Schweitzer-Gymnasium Professor Peter Riemer vom Institut für Klassische Philologie der Universität des Saarlandes zu Gast. Er hielt für die Schüler honoris causa einen umfangreichen Vortrag.  Der inhaltliche Schwerpunkt des Vortrags lag auf der „Flucht in der Antike“. Hierbei wurde allen voran Odysseus, König von Ithaka, genannt, welchen man heute vielleicht nicht auf den ersten Blick als Flüchtling definieren würde, der aber die gleichen Ziele, nämlich die Suche nach einer Heimat, verfolgte. Gestrandet auf der Insel Ogygia, erhielt er das Angebot für ewiges Leben von Kalypso. Er lehnte dieses aber ab, denn die Sehnsucht nach Frau, Kind und Heimat überwog. Ein weiteres Beispiel für einen Flüchtling in der Antike ist Aeneas aus der gleichnamigen Aeneis von Vergil. Sein Name ist jedem Altsprachler bekannt. Dieser floh aus dem zerstörten Troja und wurde später als Urvater der Römer bekannt. Beide, Odysseus und Aeneas stellten sich einer Irrfahrt ohne allzu große Aussichten auf sichere Ankunft. Des weiteren erhielten beide auch Unterstützung von Helfern. Odysseus, der bei Nausikaa Unterstützung fand, oder Aeneas, dem Dido unter die Arme griff. Ob Römer oder Griechen, beide Völker hatten damals schon eine Form des Gastrechts und dieses war einer ihrer kostbarsten Werte. Riemer machte klar, wie ähnlich sich Flucht in der Antike und Flucht in der heutigen Zeit sind.

Die Schüler lauschten dabei gespannt dem Professor, der ein antikes Thema auf zeitgerechte Art und Weise aufgriff. Circa eine Stunde lang referierte er und war sich jede Minute der Aufmerksamkeit der Schüler sicher. Nach mehreren Nachfragen am Ende hätten viele gerne weiter zugehört und noch mehr über das umfangreiche Thema erfahren.

 

ASG-TV: Infotag 2016 am ASG Kaiserslautern

ASG-TV zeigt einen Bericht über den Informationstag 2016 am ASG.

[hier geht's zum Video]

14. Spanienaustausch

Vom 24. Januar bis 02. Februar werden 21 Spanischschülerinnen und Schüler der 10. Klassen das Col.legi Sant Pau Apòstol in Tarragona besuchen, das in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert.
Neben Unterrichtsprojekten werden die römischen und mittelalterlichen Monumente Tarragonas besichtigt. Höhepunkte sind das Schulfest am 25. Januar, das mit einem Gottesdienst in der Kathedrale von Tarragona beginnt, den der Erzbischof persönlich zelebriert, sowie ein Ausflug nach Barcelona.
Begleitet werden die Schüler/innen von den Spanischlehrern Almudena Agüera García und Peter Leister.
 

Studienreise nach Lettland

Aus Anlass des 25jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen dem Jelgavas Spidolas Gimnazija und dem Albert-Schweitzer- Gymnasium Kaiserslautern bietet die VHS in Kooperation mit dem ASG eine Studien- und Begegnungsreise nach Lettland an. Neben nachhaltigen Eindrücken in ein faszinierendes europäisches Land im Umbruch bieten sich enge Kontakte zur Bevölkerung, zur Partnerschule und zu ausgewiesenen Experten des Landes. Eine unvergessliche Reise u.a. in die ehemalige Hauptstadt des Deutschen Ritterordens Riga, eine alte Hansestadt, zeitweilig zweite Kapitale Schwedens und Gouvernements Zentrum des zaristischen Russland und seit 1991 wieder Hauptstadt des unabhängigen Lettlands unter historischen und aktuellen Aspekten. 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Informationsbroschüre, die Sie [hier] herunterladen können.

 

Mitgliederversammlung Förderverein

Liebe Mitglieder,page1image3008

wir laden Sie hiermit herzlich für MONTAG, 20.02.2017 um 18.30 Uhr, in die Caféteria des ASG zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung für 2017 ein. 

Mitglieds- und Änderungsanträge sowie unsere Spendenkonten finden Sie unter www.asg- kl.de. Unsere neue Homepage wird dort auch verlinkt werden, sobald sie fertig gestellt ist.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns unter verein@asg-kl.de

Beste Grüße,

Christian Wermke M. A. (1. Vorsitzender) 

Die Einladung als pdf-Dokument mit Tagesordnung erhalten Sie [hier].

 

Das Chawwerusch-Theater am ASG

Infoabend: Latein als erste Fremdsprache

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium ist das einzige Gymnasium in Kaiserslautern mit altsprachlichem Zweig. Die Fachschaft Latein veranstaltete zu diesem Thema am Donnerstag, den 03.11.2016 einen gut besuchten Informationsabend für interessierte Grundschüler und Eltern. Während die Eltern an diesem Abend Wissenswertes zum Wert des altsprachlichen Profils erfuhren, konnten die begeisterten Viertklässler in drei Schnupper-Workshops in die magische Welt der Römer und Griechen eintauchen. Das lateinisch-deutsche Theaterstück „Magi ex oriente“, das von Schülern der 6a unter Leitung von Frau Schmoll aufgeführt wurde, rundete für Schüler und Eltern den Abend ab.

Wie kann man noch mehr erfahren?

 - Am Samstag, den 12.11.2016 von 9 bis 13 Uhr findet unser Informationstag statt. Hier wird natürlich auch Latein und Griechisch vorgestellt in Schnupperstunden, Quiz, lateinischem Theaterstück und ausführlicher persönlicher Beratung.

- Interessierte Grundschulen können gerne unsere Theatergruppe der 6a für einen Grundschulbesuch buchen.

- Die Fachschaft Latein und die Schulleitung stehen gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung. 

Schauen Sie bei uns vorbei – venite frequentes!

Medienpreis für ASG-TV

ASG-TV hat den Förderpreis Medienpädagogik der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest für den Beitrag "Furientanz" gewonnen.
Der Film unter der Regie/Schnitt von Sophie Hauck und Thomas Nixon entstand in Zusammenarbeit mit dem GK12 Musik, dem Orchester des ASG und ASG-TV.
Die Preisverleihung findet statt am Freitag den 25. November in der Popakademie Mannheim.
Herzlichen Glückwunsch!
Den Film können Sie hier anschauen:

Herzlichen Glückwunsch!

Die ASG Bigband belegt beim Orchesterwettbewerb in Balingen sensationell den zweiten Platz. Nur eine Band (Absolventen und Studierende im Studiengang Jazz - im Altersdurchschnitt 10 Jahre älter) lag am Ende vor unserer Big-Band! 
Für die ASG Bigband gab es höchstes Lob von einer hochkarätig besetzten Jury. Darüber hinaus erhielten unsere beiden Solisten Laura Köbler (Trompete) und Emiliano Bejleri (Saxophon) Sonderpreise.  Als besondere Auszeichung erhält die Big-Band einen Aktionstag mit der Big-Band der Bundeswehr.

Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Ein Video von der Preisverleihung steht im YouTube Kanal "ASG-TV" unter folgendem Link zum Anschauen bereit.

https://youtu.be/Udu1GutRJrQ

 

Fahrt unserer Lateinschüler zur Saalburg

Am Freitag, dem 01. Juli 2016, machten sich die Lateiner der Klassenstufe 6 in Begleitung von Frau Krüger, Frau Wack, Frau Zimmer und Herrn Ohsiek auf, ihr im Unterricht erworbenes Wissen auch praktisch zu erproben. Latein und praktisch passt nicht? – Oh doch! Denn die Antike begegnet uns auch in Deutschland auf Schritt und Tritt. Man muss praktisch nur vor die Haustür treten...

[...weiterlesen?]

 

Triumph der Bilder – und der Griechen des ASG in Frankfurt

Am Mittwoch, dem 13.07.2016, hatten alle unsere Griechinnen und Griechen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums die Möglichkeit, als Belohnung für ihren gezeigten Fleiß beim Vokabellernen und Formenbilden des vergangenen Schuljahres und als (wie der Name schon sagt) „triumphale“ Krönung eines schönen Griechischjahres an einer Exkursion in die im Liebighaus in Frankfurt gezeigte Sonderausstellung „Athen - Triumph der Bilder“ teilzunehmen. 

[... weiterlesen?]

 

Fernsehen am ASG: ASG-TV!

Egal ob Chorfreizeit, Abistreich, Projekttage oder Konzerte und Theateraufführungen: Mit Hilfe von professionellem Muiltikameraequipment hat es sich die AG ASG-TV zur Aufgabe gemacht, das schulische Leben am ASG mit der Kamera zu begleiten.[...weiterlesen?]

Nachhilfebörse

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab sofort findet ihr auf der Stellwand im Gang zur Cafeteria im A-Bau eine Nachhilfebörse, bei der ihr entweder Nachhilfe anbieten oder anfordern könnt.

Eure SV